OCR-D bis 2020 verlängert

2018-08-31

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat eine Verlängerung des Projekts OCR-D für weitere 18 Monate bewilligt. Die neue Förderphase beginnt im Oktober 2018 und endet demnach im März 2020. Diese erfreuliche Nachricht ermöglicht uns zum einen die weitere Unterstützung der Modulprojekte sowie die Zusammenführung der Ergebnisse. Zum anderen können dadurch auch die eigenen Arbeitspakete des Koordinierungsgremiums weitergeführt und vertieft werden.

Die aktuelle Förderphase wäre im 3. Quartal 2018 geendet und projektimmanente Aufgaben, wie die Zusammenführung der einzelnen Modulprojektergebnisse zu einem Softwarepaket oder die Aktualisierung der DFG-Praxisregeln "Digitalisierung" auf Grundlage der Erkenntnisse aus diesem Vorhaben, wären nicht möglich gewesen. Das Koordinierungsgremium wird in der Verlängerung besonders am OCR-D-Framework arbeiten, dessen stetige Entwicklung Sie über die GitHub-Seite (http://www.github.de/ocr-d) verfolgen können.

Daneben arbeiten wir an der späteren Verbreitung der Software, sei es durch die Evaluierung der Module anhand von Anwendungsbeispielen, durch Kontakte zu OCR-Dienstleistern oder ein Pilotprogramm im Frühjahr 2019. Im Rahmen dieses Pilotprogramms sollen die schon ermittelten Anforderungen noch besser auf die Bedürfnisse der späteren Anwender abgestimmt werden.

Der dritte Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung der Ground-Truth-Daten und der dazugehörigen Formatpflege sowie naturgemäß auf der Koordinierung und Kommunikation mit den Modulprojekten.
Neben den internen Workshops organisiert das Koordinierungsgremium einen Abschlussworkshop im Sommer 2019, zu dem wir die Fachöffentlichkeit einladen werden.