OCR-D bis 2020 verlängert

2018-08-31

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat eine Verlängerung des Projekts OCR-D für weitere 18 Monate bewilligt. Die neue Förderphase beginnt im Oktober 2018 und endet demnach im März 2020. Diese erfreuliche Nachricht ermöglicht uns zum einen die weitere Unterstützung der Modulprojekte sowie die Zusammenführung der Ergebnisse. Zum anderen können dadurch auch die eigenen Arbeitspakete des Koordinierungsgremiums weitergeführt und vertieft werden.

Das Projekt OCR-D

OCR-D ist ein Koordinierungsprojekt, welches auf die Weiterentwicklung von Verfahren der Optical Character Recognition (OCR) für historische Drucke ausgerichtet ist.

Dabei werden Workflow und Verfahren der automatischen Texterkennung untersucht, beschrieben und ggf. optimiert. Ein wesentliches Ziel ist es, die Transformation von Drucke des deutschsprachigen Raums aus dem 16.-19. Jahrhundert in elektronischen Volltext konzeptuell vorzubereiten.